Kos - eine Insel im Dodekanes

Griechenland Yachtcharter ab der Insel Kos

Die Insel Kos befindet sich im Dodekanes dicht vor der türkischen Küste. Das türkische Schickeria-Badestädtchen Bodrum und die Marina Turgut Reis (beide sind Einklarierungshafen) sind je nur ca. 8 sm entfernt.

Das Anlegen in der Kosmarina ist nur mit Unterstützung des Marinero erlaubt.

Anrufkanal ist VHF-Kanal 77. Dann wartet man der Marinaeinfahrt auf das Schlauchboot des Marinapersonales.

Keinesfalls darf man ohne Begleitung (Pilot boat) einlaufen! Der normalerweise aus NNW auf die Marina wehende Wind ist besonders am Nachmittag, wenn die meisten Yachten reinkommenwollen, recht stark, und die Manövriermöglichkeiten in der Kos Marina sind beengt. Da kann man - wenn man sich nicht auskennt - schnell in Manövrierbedrängnis kommen. Daher unbedingt auf das Pilot boat warten, das kann u.U. auch mal 1/2 Stunde dauern, wenn in der Marina gerade viele Yachten der Charterfirmen ablegen oder anlegen wollen. Hauptandrang ist in der Sommersaison naturgemäss Freitag nachmittag ab 15 Uhr.

Strom- und Wasserverbrauch wird in der Kosmarina individuell abgerechnet. Wie das geht, kann man hier nachlesen: Wasserversorgung und Elektrizität am Liegeplatz in der Kos Marina

Wer aus der Türkei kommt, muß zunächst im alten Stadthafen anlegen und Einklarieren bzw. man kann auch direkt in der Kosmarina einlaufen, aber Einklarieren am alten Hafen bei Customs & Immigration und Vorsprechen bei der Port Police (auf der gegenüberliegenden Hafenseite) ist zwingend erforderlich.

Kos Marina Dodekanes Yachtcharter



Die Marina hat sehr schöne Bäder mit Duschkabinen, eine Cafeteria und einen kleinen Market von Kostas, der gut sortiert ist (gegen 8 Uhr morgens bringt Kostas frisches Brot), außerdem einen ganbz gut sortierten Marine-Ausrüstungsladen von KAVAS, die auch ihre Charteryachten in der Marina liegen hab en, sowie SELAS, die sich auf Dinghi-Wartung und Rettungsinsel (Life Rafts) spezialisiert haben. Außerdem gibt es eine Wäscherei. Hier ist es empfehlenswert, die Wäsche vorsortiert abzugeben und eigenes Waschmittel mitzubringen, auf die Dosierung zu achten und auf die Wassertemperatur - wenn viel los ist, werden die Waschmaschinengänge mit 30 Grad alle 20 Minuten gewechselt - da bleiben Flecken leider in der Wäsche... daher ist es schlechgt,. am Freitag nachmittag abzugeben, da ist am meisten los.
Das griechische Lokal "Leomon & Origan" ist durchaus ok, und hat auch mal was Anderes auf der Karte. Man versucht, mit lokalen Spezialitäten zu punkten - wer die doch oft eintönig servierte griechische Küche in Variationen probieren mag, ist hier durchaus richtig.

Ein Marine-Elektriker befindet sich unweit: man gehe am Marinaausgang nach rechts, nach 50m auf der anderen Strassenseite liegt unübersehbar das Geschäft. Diverse Charterfirmen haben ebenfalls lokale Büros in der Marina. Ca. 100m weiter links das erste Geschäft in der Seitenstrasse ist der Segelservice von Slatko.

Im Shop Eckladen des Hotel Kos gibt es auch deutsche Tageszeitungen (ab 12 Uhr) und alles, was man sonst so gerne hätte. Wenn dort ausverkauft, findet man deutsche Magazine und Tageszeitungen in Kos an der Agora.

Zu Fuß sind es ca. 15-20 Minuten über die neu gestaltete Uferpromenade zur Altstadt-Fußgängerzone, ein empfehlenswerter Spaziergang!

Unterwegs ein Eis bei TO SPECIAL im Hotel Aktis ... leckere Eis-Variationen und eine excellente Patisserie und auch Bäckerei!

Empfehlenswert ist das italienische Restaurant "Mezzaluna" ca.300m von der Marina Richtung Stadt, auf der anderen Strassenseite ca.300m (stadtseitig) mit einer schönen Terrasse sowie einer interessanten italienisch geprägten Speisekarte. Gute Pizza ist nicht alles, was man dort essen kann. Chefin Moniquie /Holländerin und Ihr griechischer Ehemann nebst Unterstützung der Söhne im Service bieten excellente italienische und internationale Küche zu relativ moderaten Preisen in angenehmer Atmosphäre. Im Sommer servieren sie auchg direkt am Strand. Wer mittags vorbeikommt und abends dort essen möchte, sollte reservieren, die Aussicht auf Sonnenuntergang, den Fährverkehr und Bodrum ist sehr schön!

Direkt an der Ecke zum Open Air Kino (Filme in engl Sprache mit Untertiteln in griechisch oder umgekehrt) befindet sich Restaurant NEW STADIUM , dieses hat auch in der Nebensaison Freitags & Samstags geöffnet.
Chic ist das Hotel Aktis mit einer eleganten Bar und Terrasse direkt am Meer. Teuer, chic, was "Besonderes".

Direkt an der berühmten Platane beim Festungseingang, völlig ruhig und ungestört von Verkehrslärm sitzt man sehr schön im Restaurant PLATANOS! Ausgefallene Speisekarte, z.B. "Prawns Chocolate" locken experimentierfreudige Gourmets (und werden nicht enttäuscht!), aber sehr teuer!

 

Einen schönen Garten hat das PETRINO in der Altstadt.

Die Liegeplätze im alten Stadthafen sind begrenzt vorhanden, im Sommer ist es oft überfüllt. Die Plätze an der Straßenseite sind für die Tagesboote reserviert. Man hat also nur die Liegeplätze unterhalb der Festung, die sehr schnell belegt sind. Aber man ist da nur 200m von Immigration und Zoll entfernt. daher sollte man versuchen, aus der Türkei kommend, zuerst dort anzulegen, bevor man in die Marina rüberfährt. (1 sm) Zwar gibt es auch hier gegen Extragebühr Wasser, aber keinen Strom. Im Juli/August ist die Kosmarina auch ziemlich voll, gerade am Wochenende, es empfiehlt sich, 1-2 Tage vor Ankunft telefonisch zu reservieren.

Man kann aber bei ruhigem Wetter auch vor dem Strand/Hotel Aktis ankern. Schaukelt ein wenig, aber der sandige Ankergrund hält auch bei stärkeren Winden ganz gut, es ist recht flach und man hat ausreichend Platz zum schwojen.

Man kann auch an der Südküste in dem Hafen von Kardamena anlegen. Der Hafen von Kardamena wurde im Frühsommer 2012 ausgebaggert und wird dadurch attrraktiver auch für Boote mit grösserem Tiefgang. Sehr touristisch, Kardamena ist im Sommer eine Partyhochburg für Engländer und Holkländer sowie Skandinavier, rundum liegen dikverse All-Inclusive-Großhotels. Kardamena ist aber ein sicherer Hafen, vor allem bei den im Sommer vorherrschend N- NW-lichen Winden, und man hat einen schönen Blick auf die gegenüberliegende Vulkaninsel Nisyros bzw. das dazwischenliegende Pali.

Kardamena Kos Yachts Hafen marina Anlegestelle

Im äußersten Westen der Südwestküste befindet sich Kefalos. Man kann an der Mole festmachen oder frei ankern.
Kefalos hat schöne Strände, die nach Osten hin einsam und wild werden. Auch hier kann man durchaus mal übernachten - nicht jedoch im Frühjahr und Herbst, da dann S-und SE Winde aufkommen können und man unversehens auf Legerwall liegt!
Da sollte man dann nach Kardamena oder die Innenmole von Kefalos Hafen oder nach Nisyros verholen.

Kos Kefalos Griechenland Segeln Yachtcharter Nähe Club Mediterrannee

Die Nordküste ist flach, vor allem am nordöstlichen Inselende vor dem Urlaubsort Lambi hat man sogar weit draußen noch wenig Wasser unter dem Kiel!
Ein alternativer Anlaufhafen für Törns nach Westen oder nach/von Norden ist Mastichari, der auch zum Crewwechsel gut geeignet ist, denn der Flughafen ist nur 10 km entfernt! Alledings sind dort keine brauchbaren Liegeplätze über Nacht. Den Fischerschutzhafen von Limonias im norwestlichen Küstenabschnitt von Kos sollten nur sehr flachgehende Yachten anlaufen

Nahegelegen ist Kalymnos oder Leros man kann auch via Levitha nach Amorgos segeln
Kos Mastichari Marina Hafen Dodekanes

 

Jetzt eine Yacht ab Kos chartern!?

Hier geht das!

Copyright by www.charterpartner.de

Ab Kos veranstalte ich auch Mitsegeltörns als Ehecoaching und Paartraining. Alternativ finden diese workshops und psychologisch fundierten Seminare auch in La Peyrière in Südwestfrankreich in der Nähe von Toulouse statt. Yachtcharter Mitsegeln Kos Flexen Hex´n Griechenland sowie Revierinformationen und Informationen zum Kojencharter und Charter mit Skipper in Griechenland