Rhodos Griechenland Yachtcharter Marina Rhodos Segler Reisebericht

Seit Jahren wird darüber spekuliert, ob die Marina auf der Insel Rhodos, deren notorisch überfüllter antiker Hafen Mandraki eine Zumutung für jeden Besucher ist, der auf eigenem Kiel kommt, irgendwann mal fertiggestellt wird.

Im Sommer 2010 verdichteten sich die Gerüchte, jedoch eine persönliche Inaugenscheinnahme der Baustelle ließ nicht annehmen, daß sich da etwas ändern würde.

Und selbst wenn:

der im Rohbau soweit grundangelegte Marinahafen befindet sich ca. 1,5-2 km außerhalb des Ortskernes.
Das an sich wäre nicht so tragisch - so liegt ja die Kos Marina auch 2 km vom Stadtkern entfernt.

Im Gegensatz zur von schönen Hotels und Stränden umgebenen Kos Marina liegt jedoch die angehende Rhodos Marina mitten in einem heruntergekommenen ehemaligen Industriegelände - Ruinen, zerschlagene Scheiben, Müll....
Um dorthin zu gelangen, muß man an den dunklen, vergammelten, verfallenen Ruinen alter Fabriken vorbei, überall liegt der Müll, die Strasse ist in einem auch für griechische Verhältnisse üblen Zustand.
Nachts ist das eine einsame, gottverlassene Gegend, die keiner freiwillig zu Fuß durchqueren will.

Unterstellt, die Marina an sich wäre schön, und bestens bewirtschaftet, wäre man also fast schon gezwungen, dort zu verweilen, oder man braucht jedesmal einen Shuttle per Bus oder teurem Taxi zum Ortskern.

Die Behörden befinden sich ebenfalls 1-3 km entfernt - bei den griechischen Gepflogenheiten (=mangelnder Servicegedanke insbesonder bei Behörden) darf sich der aus der Türkei kommende oder dorthin absegelnde Skipper auf kilometerlange Fußmärsche einstellen:

* die Immigration und Zoll befinden sich am Anleger der Türkeifähre, ca 1,5 km entfern

* die Hafenpolizei, die das griechische Transitlog abstempeln will, befindet sich genau bei Mandraki, gut 3 km entfernt!

Da die Behörden in Rhodos seit Jahren nicht gerade durch Kundenorientiertheit und Gastfreundlichkeit auffallen, kann man sich die schikanösen Wege bei 30-40 Grad im Sommer bereits bestens vorstellen.

Vermutlich deswegen wollen derzeit auch alle Charterfirmen lieber in Mandraki bleiben - wenn man die privaten Bootsbesitzer in die neue Marina zwingt, ist ja genügend Platz dafür.

 

Rhodos Marina und Häfen

Es ist zu befürchten, daß die Rhodos Marina in der derzeitigen Umgebung und kaum vorstellbaren Infrastruktur ein reines Bootsparkhaus werden dürfte - vergleichbar Lavrion bei Athen, wo ja auch keinerlei Marinaleben existiert, und man sich nächtens fürchtet, alleine an Bord.

Segeln Sie von Rhodos aus zu einer der oben beschriebenen Destinationen - Rhodos wird von vielen Charterairlöines direkt angeflogen :

Türkei - Turgut Reis oder die Urlaubsmetropole Bodrum, das antike Halikarnassos mit dem Gökova Golf und der antiken Stadt Knidos, Datca, weiter südöstlich dann Marmaris. Eine gute Revierinfoseite zum Segeln an der Küste der Türkei
Die Inseln des Dodekanes - Inseln ersegeln via Tilos, Nisyros, Kos nach Kalymnos, Leros und Patmos oder Samos, oder im, Nahbereich Symi, oder nach W in die Kykladen wie oben beschrieben - Inselauswahl hier


Gefällt Ihnen diese Info? Dann prüfen Sie doch auch unsere Yachtcharter-Angebote!

Yachten nur der besten Charterfirmen in den schönsten Mittelmeerrevieren und auf Kuba

>>> www.charterpartner.net die net.te Agentur online <<

Copyright by www.charterpartner.eu
Für Vielsegler und Leute, die häufig eine Yacxht buchen, empfehlen wir einen Besuch auff unserer Yachtango Club Yachtcharter website